USB-Ethernet für das Nexus7 mit Cyanogenmod

USB-Ethernet für das Nexus7 mit Cyanogenmod

Es ist doch möglich! - USB - Ethernet für das Nexus 7 mit Installiertem Cyanogenmod 10.1

Lange Zeit hab ich gesucht und ausprobiert wie man beim Nexus 7 LAN benutzen kann.
Mehrere Adapter und Kabel probiert... Erfolglos. Da im Kernel von Cyanogenmod keine Treiber für Ethernet Adapter installiert sind.

Aber die suche war dann doch noch erfolgreich und ich kann diese Zeilen schreiben mit einer Logitech K400
die zusammen mit dem Delock USB 2.0 Ethernet Adapter
an einem Delock USB 2.0 Ethernet Adapter
.

Geht echt super. Macht spass. Leider Frisst das Akku wie Schwein. Aber mir erstmal egal.

Installation

Die Installation ist denkbar einfach. Diesen Kernel herunterladen: Bricked_n7_v0.55.zip
Dieser wird dann im recovery geflasht.
Läuft über den schönen Aura Installer mit paar lustigen Texten und sehr vielen Einstellungsmöglichkeiten. Ich persönlich würd alles auf default lassen. Ist sicherer und das Nexus 7 hat schon ohne Übertaktung genug Power unter der Haube.

Hier nochmal die schritte:

  • Tablet ins recovery booten lassen.
  • zip flashen
  • Tablet normal starten lassen
  • Micro USB HOST OTG - Adapter
  • USB Ethernet dranstöpseln
  • LAN Kabel dran
  • Wenn Wlan an dann ausschalten ansonsten jetzt schon lossurfen
  • Wie man sieht ist das alles ganz einfach. Hoffentlich werden die Treiber auch bald in den Cyanogenmod Kernel integriert. Aber bis es soweit ist muss man halt bei jedem Update erneut den Kernel flashen.

3 Responses »

  1. Schön, dass es geht- habe gerade nur überlegt, ob *irgendeinen* praktischen Nutzen haben könnte. Mir ist gerade keiner eingefallen. Toller wäre, wenn USB-Sound funktionieren würde. Würd das gern an meine Anlage anschließen mit einer Soundkarte mit SPDIF.

    • Ja, manchmal dauert die Suche nach dem Praktischen Nutzen um ein Vielfaches länger als die Umsetzung. Aber bei mir ist es so das ich dank d-lan im ganzen Haus lan habe, im Gegensatz zu wlan, Das ich auch versuche aus verschiedenen Gründen zu meiden. Sicherheit, Stabilität, Elektrosmog um mal drei zu nennen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 3 = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>